Shiatsu

berühren-bewegen-begleiten

Was ist Shiatsu? 

Shiatsu ist eine, aus Japan stammende Therapieform, die auf Körper, Seele und Geist ausgleichend wirkt. Mit präzisen Berührungen stimuliert Shiatsu die natürlichen Selbstheilungskräfte und gleicht den Energiefluss im Körper aus. Shiatsu hilft, sich zu regenerieren, Energie aufzutanken und das natürliche Gleichgewicht wiederzufinden. Gleichzeitig unterstützt Shiatsu dabei, die eigene Wahrnehmung zu verbessern und zur Ruhe zu kommen.

Mit sanftem und präzisem Druck wird die Lebensenergie in den Meridianen stimuliert und ausgeglichen. Durch Dehnungen, Rotationen und gezielter, achtsamer Berührung können Blockaden gelöst  und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Wann hilft Shiatsu?

  • Verspannungen                                       
  • Nacken-, Rücken- und Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Rehabilitation
  • Schwangerschaft
  • Stress, innere Unruhe
  • Antriebslosigkeit, Erschöpfung, Depression
  • Menstruationsbeschwerden
  • Schwierige Lebensphasen
  • Angststörungen
  • und vieles mehr...

Eignung

Shiatsu ist für jedes Lebensalter geeignet. Da ich mich in der Ausbildung befinde behandle ich Kinder erst ab 5 Jahren.  

Shiatsu eignet sich als Alleintherapie oder ideal auch als Begleittherapie von zum Beispiel schulmedizinischen Therapien, Physiotherapie, Ernährungstherapie, etc. Wobei Shiatsu keine schulmedizinische Therapie ersetzt, sie wirkt ergänzend und begleitend. 

Ziel der Behandlung

Ziel der Behandlung ist es, den natürlichen, harmonischen Energiefluss anzuregen, die Selbstregulierungskräfte zu fördern und die Lebensenergie zu unterstützen, wodurch der Körper wieder in sein Gleichgewicht kommt. Shiatsu hilft an innerer und äusserer Flexibilität zu gewinnen, Erkenntnisse in den Alltag einzubringen und die Gesundheit zu unterstützen und zu bewahren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden